UMAMI PUR: TORTELLINI IN BRODO

Winzige Tortellini in einer würzigen Brühe – was will man mehr? Nicht viel, denn beim Genuss dieses Gerichts bleibt kaum ein Wunsch unerfüllt. Du magst es herzhaft, deftig, würzig und vollmundig? Dann nimm dir ein wenig Zeit und bereite Tortellini in Brodo zu!

Tortellini in Brodo: kleine Nudeln in Fleischbrühe

Die italienische Region Emilia Romagna besitzt einen unendlichen Reichtum an klassischen Zutaten und Gerichten. Ragù alla Bolognese, Mortadella, Parmesan, Balsamico-Essig, all diese internationalen Evergreens stammen aus den Städten und Provinzen „der Emilia“. Ein besonderer Klassiker darf hierbei auf keiner Speisekarte fehlen: Tortellini in Brodo.

Tortellini in Brodo bezeichnet ein Gericht, bei dem kleine Tortellini in einer würzigen Fleischbrühe serviert werden. Diese Brühe besteht aus Suppenfleisch und Knochen, die einen besonders intensiven Geschmack abgeben. Die kleinen Nudeln werden handgedreht und haben eine Füllung aus Kalb, Mortadella, Schinken und Parmesan. Alles in allem also ein Gericht, das vor Geschmack nur so strotzt.

Die Zubereitung von Tortellini in Brodo nimmt einige Zeit in Anspruch. Die Brühe wird durch längere Kochzeiten immer besser und die Tortellini schmecken ebenfalls besser, wenn sie selbst gemacht sind. Natürlich kannst du auch gekörnte Brühe verwenden und fertige Tortellini aus dem Supermarkt verwenden. Aber die Arbeit lohnt sich! Denn du wirst mit einem umwerfenden umami belohnt, dieser Geschmacksrichtung mit dem seltsamen Namen, die auf Deutsch am ehesten mit „lecker“ oder „deftig“ übersetzt werden kann.

Koche dir Tortellini in Brodo an Tagen, an denen es draußen grau ist und deine Stimmung einfach nicht so auf die Höhe kommen will. Ein paar Löffel dieses Gerichts und die Welt sieht schon ganz anders aus, glaub mir!

Hast du noch Tortellini übrig? Dann probiere unsere weiteren leckeren Rezeptideen mit den Nudeln. Tortellini eignen sich für viele leckere Mahlzeiten, wie zum Beispiel diesen Tortellini-Eintopf mit Hackfleisch oder Tortellini alla Panna. Magst du es lieber erfrischend, bereite dir einen Tortellini-Salat zu.

Drucken

Tortellini in Brodo

Zubereitungszeit 2 Stunden Stunden 30 Minuten Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden Stunden 30 Minuten Minuten
Portionen 4
Autor Nele

Zutaten

Für die Brühe:

  • 400 g Suppenfleisch vom Rind mit Knochen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Stangen Sellerie
  • 2 Karotten
  • 2 Nelken
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz

Für die Tortellini:

  • 250 g Kalbfleisch
  • 40 g Butter
  • 140 g italienische Mortadella
  • 140 g roher Schinken
  • 250 g Parmesan
  • Salz und Pfeffer
  • 400 g Nudelteig

Anleitungen

  • Brate das Fleisch in einem großen Topf in etwas Olivenöl an und nimm es aus dem Topf.
  • Halbiere die Zwiebeln, schneide den Sellerie und die Karotten in grobe Stücke und brate alles kurz in dem Topf an.
  • Gib das Fleisch wieder hinzu, gieße mit reichlich kaltem Wasser auf und bringe das Ganze langsam zum Kochen. Gib die Gewürze hinzu.
  • Lass die Brühe für mindestens 2 Stunden köcheln, schöpfe dabei immer wieder den Schaum ab, der sich auf der Oberfläche bildet.
  • Hacke für die Füllung der Tortellini das Fleisch ganz fein und brate es in der Butter an, bis es durch ist. Hacke Mortadella und Schinken und vermische beides mit dem Fleisch.
  • Reibe den Parmesan und vermenge alles miteinander. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab.
  • Schneide den Nudelteig in 2×2 cm große Quadrate. Setze je einen kirschkerngroßen Tupfen Füllung auf den Teig, falte ihn zu einem Dreieck und führe die beiden langen Spitzen zusammen.
  • Gieße die Brühe durch ein Sieb oder ein Passiertuch ab und schmecke sie mit Salz ab.
  • Koche sie erneut auf und gare die Tortellini darin, bis sie an die Oberfläche schwimmen. Serviere die Brühe zusammen mit den Nudeln.

2024-07-10T10:48:41Z dg43tfdfdgfd